Selbstfürsorge-Trancen fürs Immunsystem [Empfehlung M.E.G. Blog]

Heute stelle ich dir ein fantastisches Angebot zum Entspannen vor: Selbstfürsorge-Trancen für das Immunsystem. Diese Trancen werden von Deutschlands Hypnosegesellschaft M.E.G. kostenlos auf ihrem Blog angeboten.

Die Audios wurden eigens aufgenommen und zur Verfügung gestellt, um Menschen jetzt in Zeiten von Corona zu unterstützen.

Ich habe schon welche ausprobiert und bin begeistert. Lass mich erklären warum.

 

Unser Körper hat große Selbstheilungskräfte

Es ist ja so: Für die meisten Erkältungskrankheiten gibt es eigentlich keine Medikamente zu kaufen.

Wir stellen den Körper still und lassen ihm Zeit, sich selbst zu heilen.

Gut, wir helfen ihm, pflegen ihn mit Tee und Wärme und diesem und jenem. Im Großen und Ganzen macht er die Arbeit aber selbst.

Nämlich durch seine Immunkompetenz.

 

Die Idee, unser Immunsystem zu unterstützen

Und das kann uns in diesen wilden Zeiten etwas Mut und Zuversicht geben.

Jedes Hüsteln macht uns ja schon nachdenklich: Erkältungssymptome, Grippe oder sogar Covid-19 – was hab ich eigentlich?

  • Daher finde ich die Frage hilfreich: Was kann ich denn tun für mein Immunsystem, für meine Gesundheit?
  • Wenn ich krank werden sollte, wie kann ich die Heilung unterstützen?
  • Und dahinter liegt die Frage: Was braucht unser Immunsystem, um gut zu funktionieren?

 

Das Immunsystem ist ein Wunderwerk unseres Körpers

Denn unser Immunsystem hält uns an jedem Tag des Lebens gesund. Wir wissen gar nicht, was es ständig für unglaubliche Leistungen erbringt.

Das Immunsystem ist unglaublich komplex aufgebaut.

Zudem arbeitet es eng mit unserer Seele zusammen – mit unserem Geist – mit unserem Bewusstsein und mit dem Unbewussten.

 

Psychoneuroimmunologie: Wie Seele und Immunsystem zusammenwirken

Die Zusammenarbeit zwischen der Psyche und dem Immunsystem nennt man Psychoneuroimmunologie. Sie ist kein Spökenkiekerkram, sondern vielmehr sehr gut erforscht; der Zusammenhang ist heute als sicher anzusehen.

Ich sage nur: Placebo.

Jemand glaubt, ein Medikament zu bekommen. Es ist keine Substanz drin. Und es wirkt trotzdem.

Fakt ist sogar, Placebo wirkt so gut, dass neue Medikamente erst einmal beweisen müssen, dass sie besser als Placebo sind.

Dass also die Wirkung eines Medikaments über das hinausgeht, was der Glaube des Menschen an die Heilung ohne Substanz gekonnt hätte.

Ist das nicht verrückt?

Und sofort stellt sich die Frage: Wie kann ich denn diese Zusammenarbeit vielleicht verbessern?!

Und das geht.

 

Hypnotherapie, Profitum in der Zusammenarbeit von Körper und Seele

Niemand kennt sich besser mit der Psychoneuroimmunologie aus als die moderne Hypnotherapie.

Zum Beispiel werden manchmal Operationen ohne Anästhesie vorgenommen, nur mit Hypnose – nämlich dann, wenn jemand keine Anästetika verträgt.

Das ist möglich. Es wird von der Schulmedizin angewandt.

Große Erfolge verbucht die Hypnotherapie auch beim Umgang mit Schmerzen und vielen anderen gesundheitlichen Problemen.

Darüber schreibe ich sicher noch mal mehr.

Doch jetzt will ich dir ja konkret etwas empfehlen.

 

Die M.E.G. – Milton Erickson-Gesellschaft

Eine der großen Gesellschaften für Hypnose in Deutschland ist die M.E.G., die Milton Erickson-Gesellschaft.

Milton Erickson gilt als Begründer der Hypnotherapie, wie sie heute verstanden und angewandt wird. Er war nach Kinderlähmung und Koma als Junge vollständig gelähmt, schaffte es aber, mit der Kraft der Imagination seine Bewegungsfähigkeit zurückzugewinnen.

Dieses Erlebnis ließ ihn nie mehr los. Sein Lebenswerk als Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut widmete er ganz der Heilung durch die Kraft des Geistes und der Erforschung des Unbewussten. Auf seiner Arbeit baut die heutige Hypnotherapie auf.

Mittlerweile mit vielen Studien, die ihre Wirksamkeit wissenschaftlich nachweisen.

Durch seine krasse Queste, sich selbst aus der Lähmung zu befreien, schenkte er der Welt viele Erkenntnisse, die noch heute und immer mehr anderen Menschen zu Gute kommen. Eine segensreiche Lebensreise.

Und wie komme ich nun dazu, darüber zu schreiben?

 

Mein Hintergrund mit Hypnotherapie

Selbst habe ich eine Beratungsausbildung an der M.E.G. absolviert und abgeschlossen (Hypnosystemische Kommunikation).

Das fließt zum einen in meine Gesprächsführung ein – ich kann kommunikativ gut mit Leuten andocken und ihre Reaktionen deuten und einbeziehen, um eine gute Beziehung aufzubauen und ihnen gerecht zu werden.

Zum anderen bin ich ein großer Fan von Selbsthypnosetraining und Trancen!

Ich liebe die Entspannung und die Autosuggestion; Phantasiereisen und verschiedene Formen von Entspannung. Gerne nehme ich mir auch selbst Trancen auf und benutze sie täglich. Behagliche Schwebezustände, zuversichtlicher Flow, tiefe Entspannung – alles ist möglich.

 

Tolles Angebot mit Selbsthypnosetrancen von Profis

Umso froher war ich jetzt, von den Größen der Branche immunstärkende Trancen als Audioangebot zu finden.

Seit 2018 bietet die M.E.G. nämlich einen Blog an; ein leicht zugängliches Angebot, um sich vertieft mit der Hypnotherapie zu befassen.

Und auf diesem Blog gibt es jetzt seit kurzem im Rahmen der Coronakrise, die uns alle überrollt, Selbstfürsorgetrancen.

Das finde ich wunderbar fürsorglich. Und das, wobei die M.E.G. durch die Absage ihrer (schon vorfinanzierten) Jahrestagung selbst sehr gebeutelt ist … Es trifft uns eben alle, was da gerade geschieht.

 

Ich habe die ersten Trancen schon ausprobiert und bin begeistert

  • Das hat Hand und Fuß.
  • Es entspannt.
  • Und es stärkt.

Es hilft auch im Umgang mit §$%&#-Erkältungssymptomen.

Die merke ich nämlich auch … Und werde mir jetzt gleich die nächste Trance reinziehen.

Gute Entspannung wünsche ich dir, und gute Gesundheit und Selbstheilung!

Unten findest du eine kommentierte Liste meiner Lieblingstrancen vom M.E.G.-Blog.

Deine Jana Lindberg

 

Selbstfürsorge-Trancen auf dem M.E.G.-Blog

Um Trancen anzuhören, klicke hier: Selbstfürsorge-Trancen auf dem M.E.G.-Blog. Hier sind alle Selbstfürsorge-Trancen aufgeführt.

Für dich zum leichteren Zugriff habe ich meine liebsten dieser Trancen praktisch mit Link aufgelistet:

Weiterführend: Wenn du neugierig geworden bist auf Hypnotherapie, gibt es auf dem Podcast kostenlos spannende Interviews mit internationalen Größen der Hypnotherapie.

 

Weil Entspannung das Immunsystem unterstützt: Hier von mir noch eine beruhigende Atemübung (Blog-Artikel)

Tiefenatmung beruhigt Körper und Geist. Ein Entspannungszustand ist ideal für das Immunsystem, um gut zu arbeiten.

Die 4- bis 6-Atemübung – ganz einfach auf Ruhe umschalten

Die 4-bis-6-Atemübung – Ganz einfach auf Ruhe umschalten (kannst du lernen)

 

 

4 Replies to “Selbstfürsorge-Trancen fürs Immunsystem [Empfehlung M.E.G. Blog]”

  1. Vielen lieben Dank für den momentan besonders hilfreichen Artikel und den Link zu den Trancen – Fäden im momentan großen Netz der Hilfsbereitschaft, auch wenn sich die Menschen grad nicht persönlich begegnen sollten.
    So eine Trance ist ja auch eine tröstliche menschliche Stimme.

    1. Sehr gerne! Vielen Dank für deinen bestärkenden Kommentar, Grane.
      Zurzeit lernen wir sehr viel dazu und werden zur Flexibilität aufgefordert. Menschlich füreinander da zu sein, ohne einander persönlich zu begegnen – es ist möglich. Zum Beispiel auch über die Stimme, über eine Trance, per Video. Und auch einfach über das Gefühl der Verbundenheit an sich.
      Alles Gute!
      Deine Jana

    1. Liebe Martina, das freut mich sehr!
      Ich habe die Trancen entdeckt (und gepostet), als ich selbst Covid-19 hatte. Sie haben mir sehr geholfen Kraft zu tanken und tiefe heilende Ruhe zu finden.
      Alles Gute für die Gesundheit
      Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.