Vom Träumen und vom Sinn des Lebens. Teil 1: Tagträumen

Das Tagträumen bereichert unser Leben mehr, als unser verstandesmäßiges Tagbewusstsein oft glaubt. Tagträumen, damit meine ich einen träumerischen Zustand, die Gedanken wandern lassen. Sinnieren, fantasieren. Wir alle erleben ihn, bloß meistens in unterschiedlichen Situationen. Träumen in diesem Sinne können wir erleben beim Dösen oder beim Hören einer Entspannung; beim Fahrradfahren, bei ruhiger Hausarbeit oder beim Computerspielen; beim Sehen eines Films mehr…

5 Tipps für einen balancierten November

Wir können einen balancierten, erfüllenden November haben, wenn wir uns dem Takt der Zeit anpassen. November heißt, immer weniger Licht, mehr Dunkelheit. Wir spüren, dass unsere Energie abnimmt. Manchmal fühlen wir uns depressiver und erschrecken: Was ist denn nur los mit uns?! Dabei ist es ein ganz natürlicher Prozess. Die Bäume ziehen ihre Säfte ins Innere zurück, der Boden wird mehr…

Barbara Sher Ted Talk „Isolation is the dreamkiller“ – Two Million Views!

If things don’t go your way, what should you do? Become a better person? Boost your willpower and self-discipline? Believe in yourself and think positive? „No“, Barbara Sher says in her Ted Talk: „Isolation is the dreamkiller, not your damn attitude!“   She’d been teaching this for decades, before she gave her TEDx Talk in 2016 in Prague. Now this mehr…

Träumende Gestalten jenseits der Zeit – Die Skulpturen von Antje Tesche-Mentzen

Diesen Sommer lernte ich das Werk einer ganz besonderen Bildhauerin kennen: Antje Tesche-Mentzen. Und das kam so: Die Stadt Ansbach gönnt sich und ihren Bürgerinnen und Bürgern alle zwei Jahre eine Skulpturenmeile. Für drei Monate werden bildhauerische Werke im öffentlichen Raum ausgestellt und können kostenlos besichtigt werden. Die Skulpturen bewohnen sozusagen den städtischen Lebensraum, den markgräflichen Hofgarten und die Innenstadt. mehr…

Klima: Zeit zu demonstrieren

Gehe ich gerne demonstrieren? Eher nicht. Ich bin gerne zuhause und brauche nicht so viele Menschen um mich herum. Tu ich es trotzdem? Manchmal! Wenn es um etwas Wichtiges geht. Um die Politik dazu zu bringen, dass sie mit mutigen Schritten unsere Lebensgrundlagen schützt – das ist so etwas. Deshalb ist es Zeit zu demonstrieren.   Am Freitag 20.09. ist mehr…

Du schaffst das! So geht gesunder Stress

Du hast eine krasse Herausforderung vor dir? Du fragst dich, wie du mit dem Stress klarkommen sollst? Hab keine Angst. Du schaffst das! Und es wird dir bekommen, wenn es gesunder Stress ist. Natürlich kennen wir alle das Phänomen, uns heillos zu übernehmen. Und wir wissen doch, dass es nicht gut für uns ist! Ist Stress denn nicht schädlich? Antwort: mehr…

Sommerspaziergang, Gehmeditation

Willkommen zu einem Sommerspaziergang, zu einer Gehmeditation in Worten und Bildern. Der Sommer hat viele Gesichter. Einige davon sind: Die erste unerwartete Vorsommerwärme im April als Vorbotin. Das Übergehen des Blütenmonats Mai in einen grünen und warmen Frühsommer. Blühende Bäume im Juni. Freibadwetter, Eisbecher-Wetter, Grillwetter, Wander-Wetter. Bedrückende Hitzewelle, zu heiß, um mehr als nötig hinauszugehen. Kühle Tage im Juni, im mehr…

Erlaubnis zum Träumen

Heute gebe ich mir die Erlaubnis zum Träumen. Träumen dürfen. Eine kostbare Nahrung für die Seele. Den Ideen einfach zuhören dürfen, die aus meinem Inneren aufsteigen, ohne sie gleich mit der Frage zu konfrontieren: „Und wie genau stellst du dir das vor? Wie soll das funktionieren? Wie lautet der Plan? Hast du schon angefangen?“ Einfach träumen dürfen.   Inneres Wissen mehr…

Meine Entdeckung der Langsamkeit

Vorsicht. Durchatmen. Dieser Text handelt von Geduld. Langsamkeit als Qualität. Meine eigene Entdeckung der Langsamkeit. Dazu trägt das berühmte Buch gerade einen Teil bei. Das Buch Die Entdeckung der Langsamkeit kann nämlich geduldig warten. So wie seine Hauptfigur, der britische Polarforscher John Franklin. Eine historische Figur, welche durch einen nachdenklichen Schriftsteller die Eigenschaften der Langsamkeit und der Gründlichkeit verliehen bekam. mehr…