Omikron-Welle: Jetzt noch kurz wegducken

Deutschland, Januar 2022, drittes Coronajahr, fünfte Welle, Variante Omikron. Diese Woche sagte eine Bekannte: „Das Virus wird jetzt endemisch. Du kannst die Erkrankung sowieso nicht mehr vermeiden, die Kontaktverfolgung ist weg, es ist vorbei.“ So stimmt das nicht! Wir müssen noch durchhalten. Es wird besser – nach der Welle. Ich sortiere für dich die Argumente. Und sage: Jetzt noch kurz wegducken. Es wird besser.

 

„Das Virus wird jetzt endemisch“

Endemisch bedeutet, dass das Coronavirus harmloser wird und immer kursiert, dass es zum normalen Leben gehört. Mit Omikron sind wir dem einen großen Schritt näher, dass Corona vielleicht mal wie ein Schnupfen wird.

Aber wir sind da noch nicht.

Omikron ist zigmal ansteckender als vorige Varianten, und gerade rollt die Welle voll über uns drüber.

„Welle“ ist das Gegenteil von „endemisch“! Welle ist Ausnahmezustand.

Hier ein kurzer Artikel dazu vom 27.01.2022: Nach zwei Jahren Corona: Endemische Phase endlich in Sicht? Das sagen Experten (Nürnberger Nachrichten).

 

„Omikron ist harmloser“

Aber – macht so eine Welle überhaupt noch was aus? Omikron ist doch harmloser?

Einerseits schon. Hier ein Artikel zu Omikron: Kekulé: „Nach dieser Studie steht fest, dass Omikron deutlich milder verläuft als Delta“

Aber es ist eben nicht harmlos, und vor allem nicht ungefährlich genug, um alle gleichzeitig krankwerden zu lassen.

 

Wie ist das jetzt mit Omikron?

  1. Es ist in den Bronchien viel ansteckender als die vorige Variante Delta. Deshalb haben infizierte Menschen weiter oben in den Atemwegen eine extrem hohe Virenlast und verbreiten diese. Im Labor ist Omikron in den Bronchien 70 mal ansteckender (das ist richtig, siebzig Mal).
  2. Es entkommt damit teilweise auch der bisher aufgebauten Immunität, so dass wir auf einen Omikron-Impfstoff warten.
  3. Aber die Variante ist in der Lunge zehnmal weniger ansteckender als Delta. Deshalb gibt es wirklich viel weniger schwere Fälle, und das ist großartig.
  4. Gerade weil viele Menschen schon voll geimpft sind, entwickeln sie nicht immer Symptome – und tragen das Virus unbemerkt weiter. Daher diese wahnsinnig hohen Ansteckungszahlen.

Aktuell ist das Wachstum exponentiell. Du weißt schon: 1, 2, 4, 8.

Oder eben 100.000, 200.000, 400.000…

 

„Man bekommt es sowieso irgendwann, also warum nicht jetzt“

Ja, vermutlich stecken sich früher oder später die meisten an. Aber nicht alle auf einmal!

Warum nicht?

  1. Wenn zu viele auf einmal krank sind, fallen zu viele Leute auf einmal aus. Dann funktioniert irgendwann gar nichts mehr, auch nicht die normale Logistik. (Kinder müssen daheimbleiben, ihre Eltern können nicht zur Arbeit, Leute in Arztpraxen, in der Logistik, bei der Polizei, in Ämtern, im Laden fallen aus etc.).
  2. Wenn zu viele krank sind, werden anteilig auch bei Omikron trotzdem zu viele gleichzeitig schwer krank. Die Krankenhäuser können das nicht mehr bewältigen.
  3. Wenn das Virus überall ist, wird es auch für Leute schwierig, die diese Erkrankung wegen Risikofaktoren wirklich vermeiden sollten.

Persönlich bin ich als Betroffene sowieso vorsichtig und sehe absolut den Einzelfall; ich hatte Corona in 2020 (hier der Artikel: Leichter Verlauf – warum du eine Ansteckung vermeiden solltest). Auch leichte Erkrankungen können sehr unangenehm sein und lange Folgen haben. Unten am Artikel verlinke ich dir etliche meiner früheren Artikel zu Corona.

Aber ich sehe ein – ganz vermeiden lässt es sich auf Dauer nicht.

 

„Man kann es sowieso nicht verhindern“

Es ist wirklich sehr schwierig. Ich höre jede Woche, fast jeden Tag von irgendjemandem, die oder der frisch erkrankt ist. Das Virus ist überall unterwegs.

Aber kann man eine Ansteckung wirklich nicht verhindern?

Ehrlich, wir kennen die Mittel, die wirken. Wir können einer Ansteckung schon ausweichen.

Die Mittel sind immer noch dieselben:

  • Impfung, Booster
  • Maske tragen bei direkten Kontakten
  • Abstand halten
  • Lüften und Luftreiniger
  • Hände waschen
  • Isolation

Diese Mittel sollten wir aktuell wieder hochfahren.

 

„Aber auch Geimpfte stecken sich an, also wirkt die Impfung nicht“

Das ist falsch.

  1. Die Impfung wirkt: Geimpfte haben viel mehr unauffällige oder harmlose Verläufe als ungeimpfte Menschen.
  2. Je mehr Menschen geimpft sind, desto kleiner wird der Anteil an Ungeimpften. Also trifft das Virus auf sehr viele Geimpfte. Wenn das Virus sehr verbreitet ist, dann erkrankt trotz Schutz ein höherer Teil der Menschen, und da sind eben auch Geimpfte dabei.
  3. Übrigens: Bei frisch voll Geimpften und bei Geboosterten geht die Ansteckungsrate für andere Menschen runter. Wir stecken nicht so viele Leute an und haben eine geringere Virenlast.

 

Auch wenn es nur Omikron ist: bitte mit der Ansteckung noch warten, wenn du kannst

Es stimmt: Eine Impfung zu haben PLUS eine Infektion zu überstehen ist der beste Schutz!

Zusammen kann das wirklich Parademittel zur Beendigung der Pandemie sein.

Aber nicht alle auf einmal.

Es gibt so viele, die können dem wirklich schwer ausweichen in ihren Jobs und durch die Schulen und Kindergärten … Wir können versuchen, für sie mitzusorgen.

Deshalb ist mein Vorschlag, jetzt bitte wegducken und die Welle ein bisschen mehr in die Länge ziehen. Wenn es geht, sich nicht mitten ins Getümmel stürzen.

 

„Aber ich habe es satt und brauche meine Veranstaltungen“

Verstehe ich! Wir haben es alle satt. So satt.

Es tut mir leid, was du durchmachst [Brief von Mitgefühl]

Aber … Wenn du in den nächsten Wochen ohne Masken mit Leuten zusammenkommst, ist die Wahrscheinlichkeit irre hoch, dich anzustecken. Es wäre doch besser, wenn nicht.

Und es ist auch eine Frage der Virenmenge: Wenn du zum Beispiel länger ohne Masken mit Leuten zusammenkommst, ist die Ansteckungswahrscheinlichkeit und die Virenlast höher. Auch wenn du beim Sport ohne Masken mit anderen trainierst, wo alle mehr ausatmen, kann die aufgenommene Virenlast höher sein.

Wenn schon Ansteckung, dann mit einer geringen Virenlast. Das ist dann wie eine weitere Auffrischungsimpfung und schützt dich in Zukunft gut.

 

„Aber Jana, übertreibst du es nicht? Die Politik spricht doch eine ganz andere Sprache?!“

 

„Geimpfte und Geboosterte müssen nach Kontakten nicht mehr in Quarantäne, das heißt, es ist harmlos“

Das ist ein Missverständnis!

Die Quarantäne für Geimpfte und Geboosterte ohne Sypmtome wurde deshalb abgeschafft, weil das Virus derartig verbreitet ist, dass man unmöglich alle in Quarantäne schicken kann, die einen Positivkontakt hatten.

Sonst würde niemand mehr arbeiten, auch nicht in der kritischen Infrastruktur. Insbesondere in Krankenhäusern, Arztpraxen, bei der Polizei, im Handel usw.

Deshalb wurde die Regelung aufgehoben, weil man einfach keine andere Wahl mehr hat.

Das heißt konkret: Wir müssen jetzt als Individuen vernünftiger sein, als die Regeln aktuell zulassen.

 

„Ich habe mich doch getestet“

Mag sein, aber Geboosterte ohne Symptome haben oft ein falsch-negatives Ergebnis beim Schnelltest, gerade weil ihr Körper die Infektion schon im Anfangsstadium unterdrücken kann. Sie können aber trotzdem ansteckend sein, wenn auch weniger.

Der Schnelltest ist keine Garantie.

Mit Symptomen ist es anders, da schlägt der Schnelltest auch bei Geboosterten gut an.

Deshalb wäre es jetzt besser, nochmal extravorsichtig zu sein. Gerade auch zum Schutz der anderen.

 

Jetzt eine Extraportion Vorsicht

Deshalb möchte ich dich bitten zu überlegen, welche Risiken du in der nächsten Zeit eigenständig vermeiden und ausklammern kannst. Zum Beispiel:

  • Gruppenveranstaltungen ohne Masken meiden
  • Wenn es nicht anders geht, wenn du zum Theaterspielen, Konzert oder Sport gehen willst: dann bitte wenigstens Op-Maske tragen, die hat auch einen anständigen Schutzwert
  • Eventuell auch Gruppenveranstaltungen mit Masken meiden! Viele Leute (2/3) tragen ihre Masken nicht richtig.
  • Darum achte bitte auf jeden Fall selbst akribisch darauf, dass deine Maske richtig sitzt.
  • Vielleicht doch noch mal auf Skype ausweichen, sich draußen treffen oder mit Maske zu den Eltern oder Großeltern gehen.
  • Oder wenn du dich treffen willst, kannst du dich vielleicht konsequent eine Woche isolieren?

Für dich und für andere sorgen.

 

Exkurs: Woran viele nicht so denken

  • Auch im Außenraum vorsichtig sein dort, wo viele Leute durchlaufen und sich Aerosole bilden können. Die Omikron-Aerosole sind ansteckender.
  • Am besten in den nächsten Wochen beim Einkaufen auch auf dem Parkplatz und in der Innenstadt Maske tragen.
  • Und noch eins: Auch in einem leeren Gang in öffentlichen Gebäuden Maske tragen, denn da kann vor kurzem jemand ohne Maske gewesen sein. (Ich sehe es, manche nehmen die Maske runter, um durchzuatmen, sobald sie alleine sind und sich unbeobachtet glauben… Da können also auch Aerosolwolken sein.)

Kurzum, ich empfehle, im Moment weniger zu machen, als erlaubt ist.

Klingt ein bisschen nach einem individuellen Lockdown, oder?

Jaaa, das stimmt. Doch es dauert ja nicht mehr ewig.

 

Wie lange?!

Garantieren kann natürlich niemand eine bestimmte Zeit… Wir wissen nicht, welche Mutationen nachkommen.

Doch es besteht ernsthafte Hoffnung, dass alles viel besser wird nach dieser Omikronwelle. Omikron verdrängt die Vorvarianten und läuft weniger gefährlich durch als diese. In verschiedenen Ländern sinken die Zahlen und die Anzahl von Menschen in Krankenhäusern und Intensivbehandlung nach der Welle schon.

Deshalb denke ich an Extravorsicht für, sagen wir, die nächsten 4 bis 8 Wochen?

 

Die Welle steigt krass an und wird, wenn es gut läuft, irgendwann in wenigen Wochen von selbst absinken, weil dann wirklich schon sehr viele Corona hatten.

Mitte Februar könnte der Gipfelpunkt erreicht sein und dann sinkt es wieder, meint Gesundheitsminister Lauterbach (hier ein guter Artikel von BR 24).

Das lässt sich doch absehen. Das schaffen wir!

Wir haben so viel schon geschafft. Das schaffen wir jetzt auch noch.

 

Kurzform: Erst Omikron-Welle, dann endemisch

  • Das Normalwerden des Virus ist noch nicht jetzt – das ist erst der übernächste Schritt, wenn alles gut geht.
  • Der nächste Schritt lautet: Omikron = fünfte Welle.
  • Deshalb gilt: Extravorsichtig für 4 bis 8 Wochen.
  • Welle verlangsamen. Einfach kurz noch wegducken.

Es gibt ein Danach. Die Sonne wird wieder scheinen.

 

Liebe Grüße,

pass auf dich auf

Deine Jana

 

Einige Corona-Artikel

Wenn du doch erkrankt bist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.